Das Oris 250

 

Hier sieht man ein Oris 250 mit Breitband-Treiber mit den dazugehörigen Bassteilen, welche gleichzeitig als Sockel dienen. Diese Kombinationen sind frei aufstellbar und auch für kleinere Räume geeignet.

Über einen kleinen Röhrenverstärker angetrieben, erzeugt dieses System eine wunderschöne Musikalität. Dynamik und Klangfarbe.

Die untere Grenzfrequenz liegt hier bei 250Hz. Das Horn kann mit verschiedenen aktiven Bassmodulen kombiniert werden. Am kräftigsten funktioniert es mit unserem Doppelbaß-Modul. Zwei 25er hart aufgehangene Bässe arbeiten in getrennten Baßreflexgehäuse. Der schnelle, trockene Baß kommt auch in größeren Räumen voll zur Geltung.

Alternativ kann man auch eine Kombination mit einem 30er Basswürfel wählen. Dabei dienen zwei Edelstahlrohre als Hornhalter. Das sieht sehr schick aus und die Kugelwellenhörner strahlen in der richtigen Höhe ab.

Nur auf einem Ständer montiert und mit versteckten Subwoofer bekommt man ein musikalisches Kunstobjekt.

Alle Bässe sind über unsere DSP Weiche und separater Enstufe aktiv anzusteuern. Dies ermöglicht die Lautstärkeanpassung zwischen Bass und Horn, gleichzeitig können akustische Raumprobleme durch den DSP korrigiert werden.

Als Treiber für dieses Horn funktionieren die 20cm Treiber Fostex FE 206, Lowther PM2a, DX 4, Tang Band usw.

Unter der Bezeichnung Oris 250/6 bekommt man dieses Model auch für 16er Treiber. Damit haben wir die besten Erfahrungen mit dem Fostex FE 165 gemacht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
horn-breitbaender.de eine Sonderseite der AES © Audio und ElaSysteme Vertriebs GmbH www.aes-kassel.de Powered by 1&1